die goldenen zwanziger

!! VERSCHOBEN AUF DAS FRÜHJAHR 2021 !!

Liebe Freund*innen des Alte Musik Fest Friedenau 2020,

 

 

in den letzten Tagen und Wochen sind wir immer wieder an Grenzen gestossen, haben sie überwunden, alternative Lösungen gesucht, Hygienekonzepte entwickelt, Besetzungen und Orte geändert - da wir überzeugt sind, dass wir GERADE in diesen Zeiten mit unserer Kultur als Herz der Gesellschaft präsent und kreativ bleiben müssen. Die Arbeit unserer Branche mit all ihren Facetten macht (neben der grossen wirtschaftlichen Wertschöpfung, die immer gern übersehen wird!) eben die Ur- Menschlichkeit unserer Gesellschaft aus. Orte der echten Begegnung, des echten Ausdrucks und echten Austauschs müssen gerade in schwierigen Zeiten erhalten bleiben, sonst sind die Folgen unabsehbar. Davon sind wir überzeugt und dafür arbeiten wir alle zusammen.

 

Mit unglaublich schweren Herzen (Plural!) mussten wir aufgrund der neuen Verordnungen die Entscheidung fällen, das Festivalprogramm "DIE GOLDENEN ZWANZIGER" auf das Frühjahr 2021 zu verschieben.

 

Stattdessen planen wir eine Video-Serie, welche mit Kurz-Darbietungen von einigen wenigen Berliner Künstler*innen des Festivals unsere acht geplanten Programme repräsentiert. Diese kleinen “Vorgeschmäcker” auf das Festivalprogramm werden im Kühlhaus Berlin gefilmt, welches uns sehr grosszügig in dieser Zeit unterstützt hat, und vom 08.-15. November 2020 täglich auf unserem Youtube-Kanal veröffentlicht: 

 

https://www.youtube.com/channel/UCbEWUZKadYWoz1YmAPI5v9Q?view_as=subscriber 

 

Wir haben auch jetzt eine Spendenkampagne für das Alte Musik Fest Friedenau eingerichtet.

Wir bitten um Ihre Hilfe, um die Zukunft der Musik und Kultur und ihrer Akteur*innen zu sichern, und um das Alte Musik Fest Friedenau mit dem Thema “Die goldenen Zwanziger” im Frühjahr 2021 möglich zu machen. Ihre Spenden werden zu 100% an alle Künstler*innen des Festivals ausgezahlt. Es können leider keine Spendenquittungen ausgestellt werden. Wir danken Ihnen von Herzen!

 

 

 

Mit traurigen, aber umso herzlicheren Grüßen,

 

Ihr Leitungsteam vom Alte Musik Fest Friedenau

 

Mirjam-Luise Münzel, Liane Sadler & Sophie Longmuir

01.11

Zwischen Traum und Wirklichkeit

Ein Salon des Unbewussten mit Lucas Blondeel und Les Salonnières mit Musik und Text von Farrenc, Liszt, Baudelaire u.a., Teil der Friedenauer Kammerkonzerte

03.11.

Die gestohlene Zeit

Vor der Kulisse des Berliner Stummfilms ,,Sinfonie der Großstadt” (1929) wird alte Musik J.S. Bachs und D. Gabriellis mit neuen Kompositionen von Friedemann Stolte, sowie Texten der Bach-Zeit und 1920er Jahre kombiniert

04.11.

Gefeiert und verfemt

Die Parallelen zwischen jüdischen Künstlern im Berlin der Goldenen Zwanziger und am englischen Hof der Tudorzeit

05.11.

Tanz auf dem Vulkan

Ein Abend auf den Spuren der Musik- und Tanzkultur verschiedener Jahrhunderte

06.11.

Crossing Borders

Länder- und Gender- Grenzen überschreiten. Die Abenteuer von Catalina de Erauso im 17. Jahrhundert in Spanien und Südamerika 

07.11.

DADA macht 

Alte Musik

 Welche Kunst bleibt uns?  In einer Podiumsdiskussion und Performance wird der Konzertbetrieb hinterfragt 

08.11.

Himmelsmusik

Sinnieren über das Universum und seine Musik mit Bach, Buxtehude und Förtsch, Teil der Friedenauer Kammerkonzerte

14.11. + 15.11.

Extrem fühlend, extrem frei

(Kriegs-) Trauer, der menschliche Körper und seine Befreiung im individuellen Ausdruck